Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Lernen und Weitergeben – die Ausbildung zum Seminarleiter  
Sie möchten Ihre positiven Erfahrungen in Progressiver Muskelrelaxation (vereinfacht Muskelentspannung genannt) weitergeben und selbstständig Seminare geben? Kein Problem! Mit der Ausbildung zum Seminarleiter entwickeln Sie Ihre eigenen Fähigkeiten und schaffen die Grundlage für eine berufliche Perspektive. Und mit einer pädagogischen, therapeutischen oder sozialen Vorbildung ist sogar die Anerkennung durch die Krankenkassen möglich? Ob Sie hierfür die Voraussetzungen erfüllen, erfahren Sie im Leitfaden für Prävention (S. 55), den Sie auch bei Ihrer Krankenkasse erhalten. Darauf aufbauend qualifizieren Sie sich mit dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung zum Seminarleiter, der von den Krankenkassen anerkannt wird.
 
Aber auch ohne eine einschlägige Vorausbildung stehen Ihnen mit dem Abschluss des Kurses neue Wege offen: Ob in Volkshochschulen oder als Zusatzangebot bei Firmenseminaren oder beim Coaching – die Progressive Muskelentspannung ist ein attraktives Angebot und eine vielseitige Ergänzung.

Inhalt:
  • Theoretische Grundlagen der Progressiven Muskelrelaxation nach Jacobson (PMR/PME)
  • Indikation und Kontraindikation
  • Erlernen der Progressiven Muskelentspannung
  • Verschiedene Formen der Muskelentspannung: Langform, Mittel- und Kurzform
  • Vermittlung der Progressiven Muskelentspannung in Einzelsitzungen und Gruppenkursen
  • Die Gestaltung eines Kurses / Konzeptentwicklung
  • Lehrprobe
 
Dauer: 3 Tage am Wochenende (Sa/So/Sa) á 9 Zeitstunden entsprechend 32 Unterrichtseinheiten
Kosten: 399,-- Euro
Teilnehmerzahl: 10

Wenn Sie eine Vorstellung davon bekommen wollen, was Sie etwa während einer Entspannungsübung erwartet, hören Sie mal rein:

Die Progressive Muskelentspannung 

Eine Körperreise